Entspannung

Entspannung tut gut. Und sie ist lebensnotwenig. Ohne Entspannung brennen wir aus.

Entspannung kann ganz verschieden hergestellt werden. Über Anspannen der Muskulatur und Loslassen dieser Anspannung funktioniert die Progressive Muskelrelaxation. Über das Autonome Nervensystem funktioniert das Autogene Training. Auch über den Atem, meist dessen Beobachtung, ist Entspannung möglich. Und über innere Bilder.

Unsere Vorstellungen, unsere inneren Bilder beeinflussen in vielfältiger Weise Psyche und Körper. Skeptiker wird das Zitronenbeispiel überzeugen.

Schließen Sie dazu die Augen …

Stellen Sie sich eine Zitrone vor – mit ihrer Farbe, mit ihrer Form …
Stellen Sie sich vor, wie Sie die Zitrone in zwei Hälften schneiden …
Führen Sie eine der Hälften zum Mund …
Beißen Sie herzhaft hinein …

Sie werden allerlei Reaktionen feststellen können, auch körperliche. Wie ist das möglich? Die Zitrone ist doch bloße Einbildung, gar nicht wirklich vorhanden, und Sie wissen das. Wie kann eine Vorstellung, eine durchaus als unreal bewusste Einbildung, solch starke Auswirkungen haben, Reaktionen sogar körperlicher Art, die wir ohne ein solches Vorstellungsbild, nur mit unserem Willen, gar nicht oder nur sehr viel schwerer erreichen?

Sie kann es.

Die folgenden Übungen führen in die Arbeit mit inneren Bildern zur Entspannung ein. Am besten werden sie gehört. Sie lassen sich aber auch selbst ohne jedes „Zubehör“ durchführen. Dazu werden sie erst gelesen und dann in bequemer Haltung, beispielsweise liegend auf dem Sofa, vergegenwärtigt. Nicht die wörtliche Genauigkeit ist wichtig, sondern der Sinn und die Tiefe der Empfindung.

Die Quelle – Entspannung in Text und Audio, mit Einführung
Meeratem – Atementspannung
Weiße Wolken – Entspannung über innere Wolkenbilder
Inneres Lächeln – Entspannung mit Veränderung

 


 

Sind Sie neugierig geworden? Wir bieten eine Online-Ausbildung zur Entspannungspädagogin / zum Entspannungspädagogen an. Das Thema Imagination ist darin ausführlich vertreten. Außerdem enthält die Ausbildung noch verschiedene Entspannungsverfahren wie das Autogene Training, die Progresseive Muskelentspannung, Atementspannung, Verfahren aus der kognitiven Psychologie zur Bewusstseinsänderung und anderes.

 


Buchempfehlungen

Volker Friebel (2012): Aufbrüche – Die Kraft der inneren Bilder zur Selbstveränderung. Tübingen: Edition Blaue Felder. PapierBuch und eBuch.

Erhältlich im Buchhandel und bei den Versanden. Ein Klick auf das Titelbild führt zur Seite des Buchs bei Amazon. Dort stehen nähere Informationen, ein Blick ins Buch ist möglich und es gibt eine Bestellmöglichkeit. Alternativ dasselbe bei Klick auf die Schaltfläche: 

Volker Friebel (2012). Innere Bilder. Imaginative Techniken im Alltag und in der Psychologie. Tübingen: Edition Blaue Felder. PapierBuch und eBuch.

Erhältlich im Buchhandel und bei den Versanden. Ein Klick auf das Titelbild führt zur Seite des Buchs bei Amazon. Dort stehen nähere Informationen, ein Blick ins Buch ist möglich und es gibt eine Bestellmöglichkeit. Alternativ dasselbe bei Klick auf die Schaltfläche: