Innere Bilder zum leichteren Einschlafen

Volker Friebel

 

Betrachtet man die Aktivitätswellen des Gehirns, fallen Ähnlichkeiten der Entspannung mit der Gehirnaktivität kurz vor dem Einschlafen auf. Auch die Muskelspannung am ganzen Körper ist sowohl in der Entspannung als auch kurz vor dem Einschlafen gering. Entspannung ähnelt also dem Zustand kurz vor dem Einschlafen, wenn wir noch nicht schlafen, auch auch nicht mehr ganz wach sind. So liegt es nahe, Entspannung zum Einschlafen zu verwenden.

Die meisten Entspannungsweisen lassen sich deshalb nutzen, um das Einschlafen zu fördern.

Neben der erhöhten Muskelspannung von Menschen mit Einschlafproblemen kennen viele von ihnen auch das Problem von Gedankenkreisen, von einer fortwährenden Beschäftigung mit denselben meist unangenehmen Gedanken oder Problemen oder Befürchtungen. Diese Gedanken sind vielleicht auch mehr oder weniger versteckt am Tage da. In der Nacht, wenn wir uns nicht mit Tätigkeit ablenken können, treten sie besonders unangenehm auf und rauben die Ruhe zum Schlaf.

Deshalb sind solche Entspannungsweisen besonders günstig, die uns gedanklich beschäftigen, die schlafstörende Gedanken und Gefühle deshalb gar nicht zur Entfaltung kommen lassen.

Imaginationen, Fantasiereisen sind solche Möglichkeiten, uns gedanklich zu beschäftigen und über geeignete innere Bilder zur Ruhe zu kommen.

Im Grunde können dazu dieselben inneren Bilder verwendet werden, die zur Entspannung während des Tages genutzt werden. Natürlich entfällt am Schluss der inneren Bilder die Rücknahme der Entspannung. Stattdessen wird am besten noch eine besonders tiefe Entspannung gesetzt.

Außerdem ist es günstig, wenn die Entspannung zum Einschlafen zeitlich länger angesetzt ist als eine Entspannung am Tage. Wenn wir vor ihrem Ende einschlafen – umso besser.

Es gibt also viele Gemeinsamkeiten von Imaginationen zur Entspannung am Tag und zum Einschlafen, aber auch einige Unterschiede. Manche unserer Imaginationen zum Einschlafen haben sich deshalb aus kürzeren Versionen zur Entspannung am Tag entwickelt, sind zum Einschlafen aber etwas verändert, verlängert und mit einem anderen Schluss versehen, einer Atementspannung.

Vor Beginn der Fantasiereise, auch währenddessen, können wir uns von Gedankenkreisen, Befürchtungen, von allem Stress, der unsere Ruhe vielleicht stört, verabschieden, können wir andere Gedanken dagegen halten, in uns hineinsprechen, etwa: „Es ist jetzt gut. In dieser Nacht kann ich die Probleme nicht lösen, ich kann sie aber für diese Nacht loslassen, weglegen.“

Besonders wenn der gestörte Schlaf selbst zum Stressfaktor geworden ist, gilt: Wir sollten nicht versuchen, den Schlaf zu erzwingen. Das bedeutet Stress und wird den Schlaf eher noch behindern. Wir sollten vielmehr eine Situation schlafen, in der der Schlaf von selbst kommt, die ihn sozusagen einläd. Das sind unsere inneren Bilder.

Innere Bilder zum leichteren Einschlafen lassen sich selbst vorstellen. Dazu geben unsere Imaginationen Anregungen. Wir können eine davon lesen und uns die Bilder dann so oder ähnlich zum leichteren Einschlafen vorstellen.

Oder wir können eine Imagination zum Einschlafen hören. Alle unsere Einschlaf-Imaginationen liegen auch als Audio-Dateien vor. Wir können eine davon abspielen und beim Hören zur Ruhe kommen. Und während dem Hören irgendwann einschlafen.

Es geht also nicht darum, die Imagination bis zum Ende anzuhören. Wenn vorher der Schlaf kommt, hat sie ihren Zweck erreicht.

Die folgenden Imaginationen sind alle gleichermaßen als Entspannung zum Einschlafen gedacht. Ein Klick auf den Titel führt zur Seite der Imagination. Dort kann der Text gelesen oder das Audio der Imagination gehört werden. Jede Imagination dauert etwa 25 Minuten, die musikalische Untermalung setzt sich im Audio noch weitere 10 Minuten fort. Ob jede Nacht dieselbe Imagination gewählt oder gewechselt wird, ist eine eigene Entscheidung. Vielleicht liegen uns manche Bilder mehr, andere weniger – das wird das erste Kriterium für unsere Auswahl sein.

„Einschlaf-Entspannung“ enthält nur die sonst am Schluss stehende Atementspannung (im Audio 5 Minuten lang), gefolgt von etwa 15 Minuten Musik.

Nach und nach werden weitere Imaginationen ergänzt.

Auswahl
Die Musik des Waldbachs
Der See im Wald

Einschlaf-Entspannung

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 

Bücher von Volker Friebel gibt es etwa bei Amazon (der Link führt zur Liste dieser Bücher des Autors bei Amazon; bei Bestellung dort über diesen Link erhält der Autor von Amazon eine Provision). 

 

Zur Übersicht Geschichten