Die Ruhe des Berges

Fantasiereise von Volker Friebel

 

Mach es dir bequem … Deine Augen können sich schließen und die angenehme Ruhe spüren … Du spürst vielleicht schon, wie gut es sich anfühlt, einfach so da zu sein, in den Bildern …

 

Stell dir einen Berg im Gebirge vor, der sich hoch über die Landschaft erhebt …

Im Tal liegt ein See. Die blaue Ruhe des Sees … eine Ruhe, die tief ist, die unter der stillen Oberfläche des Sees noch tiefer wird, immer noch weiter hinab durch die Bläue reicht, bis zum Grund …

Fische schwimmen durch diese Ruhe, mit langsamen, ruhigen Flossenschlägen, lassen sich treiben … Ihre wenigen kleinen Bewegungen vertiefen die Ruhe noch … sie ist überall … sie ist auch schon in dir … vielleicht kannst du sie bereits in dir spüren … vielleicht kannst du schon spüren, wie die Ruhe in dir größer wird …

Am Rand des Sees stehen Kiefern … stehen den Hang hinauf, immer höher … Ein Bergpfad steigt dort, neben dem stürzenden Bergbach … zwischen den Stämmen der Kiefern …

Die Kehren des Bergpfads … Ein Schmetterling flattert über ihn weg … wie er steigt, immer höher … neben dem Klang des Bergbachs … neben einem hohen Summen, das von Bienen sein kann, die in den Wipfeln der Kiefern nach Nektar suchen …

Blaue Blumen am Pfadrand … und Gras … und Steine und Felsen … die die Zeit bis hierher trug und hier liegen ließ … die die Zeit noch immer trägt, in ihrer Ruhe und Gleichmut …

Im Wald weiden hier und da Kühe, weit verstreut … Du hörst vielleicht ihre Geräusche …

Langsam wird der Wald lichter … Dann endet er ganz … Die letzten krummen Kiefern kennzeichnen die Baumgrenze, wo die Wiesen beginnen … wo das Meer der Gräser und Blumen unter dem Wind wogt …

Der Berg liegt nun ganz im Licht, durch das immer noch Bienen fliegen, spärlicher, und Nektar bringen zu ihren wilden Stöcken unten im Wald … Hier und da pfeift ein Vogel … Kleine Schmetterlinge tanzen auf den Wiesen des Berges … Kühe weiden …

Der Pfad führt noch höher, immer weiter hinauf … Stein starrt ringsum … Nur noch hier und da ein paar Grashalme … Nur noch hier und da eine Blume … die sich dem Himmel öffnet …

Ein großer Vogel kreist über den Felsen … Die Ruhe seiner weit ausgebreiteten Flügel … kein Flügelschlag … es ist die Kraft des Himmels, die den Vogel trägt …

Vielleicht spürst du die Kraft des strömenden Himmels, der doch ganz ruhig ist in seiner Bewegung … Vielleicht spürst du die Ruhe des Berges, der völlig ruhig ist, unerschütterlich, die einfach ist, in sich ruhend, in sich selbst geborgen, vom Himmel sanft umflossen …

Vielleicht spürst du, wie etwas von der Ruhe und Kraft des Bergs auch schon in dir sein kann … wie es in dir größer werden kann und schöner … wie es sich in dir ausbreitet und dich nach und nach ganz erfüllt …

Die unerschütterliche Ruhe des Berges, gleichgültig, was um ihn geschieht, seine Kraft, die in sich ruht, die in sich geborgen ist …

 

Nun verblassen die Bilder. Du spürst wieder den Raum um dich und hörst seine Geräusche … Du spürst deinen Atem. Seine Ruhe ist immer in dir … Öffne die Augen, reck dich und streck dich …

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 


Diese Fantasiereise stammt aus folgendem Buch: Volker Friebel (2022): Fantasiereisen für Jugendliche und Erwachsene. Entspannung mit Inneren Bildern. Edition Blaue Felder, Tübingen / BoD, Norderstedt.

Bücher von Volker Friebel gibt es etwa bei Amazon (der Link führt zur Liste dieser Bücher des Autors bei Amazon; bei Bestellung dort über diesen Link erhält der Autor von Amazon eine Provision). 

 


Das Thema Imagination ist in unserer Online-Ausbildung zur Entspannungspädagogin / zum Entspannungspädagogen mit einer Woche vertreten. Außerdem enthält die Ausbildung noch verschiedene Entspannungsverfahren wie das Autogene Training, die Progressive Muskelentspannung, Atementspannung, Verfahren aus der kognitiven Psychologie zur Bewusstseinsänderung und anderes.

 

Zur Übersichtsseite Entspannung
Zur Haupt-Seite