Klasse 2 im Zauberwald

Stell dir vor, du steigst mit Mieze vom Wolkenschloss in ein Traumland hinunter, an langsam treibenden Wolken vorbei, Stufe um Stufe. Stell dir vor, wie du mit jeder Stufe ruhiger und freudiger wirst.

Die Treppe endet im Zauberwald, genau vor dem Häuschen des Hexenmädchens Schummelfix und seiner Mutter Besenstrich.

Mieze blinzelt nur, als sie die beiden sieht, dann verschwindet sie mit dem Kater des Häuschens um die Ecke.

„Willkommen!“, sagt Besenstrich herzlich. Und sagt dir auch gleich, weshalb sie sich so freut:

„Fast wäre meine Tochter dieses Jahr in die 2. Klasse versetzt worden“, berichtet sie eifrig. „Ich bin wahnsinnig stolz auf sie! Nur an einer einzigen Aufgabe ist sie gescheitert.“

„Und wie hieß die Aufgabe?“, fragst du.

Besenstrich legt die Stirn in Falten und versucht, sich zu erinnern. „Eins – und – eins – ist …?“, sagt sie angestrengt. „Dieselbe Aufgabe wie letztes Jahr“, setzt sie seufzend dazu.

„Das fragt die Lehrerin jedes Jahr“, platzt Schummelfix heraus. „Und es ist immer die einzige Aufgabe. Nie ist sie zufrieden.“ Schummelfix schließt die Augen und versucht, den Kochlöffel im Topf auf dem Herd ein bisschen schneller rühren zu lassen.

„Und diese Aufgabe hast du nicht gewusst?“, fragst du ungläubig.

„Letztes Jahr war das Ergebnis 2“, weiß Schummelfix. „Da ist es doch un-wahr-schein-lich, dass genau dasselbe dieses Jahr schon wieder herauskommt“, überlegt sie und blinzelt.

„Das Jahr davor war das Ergebnis auch 2 – und das Jahr vor dem Davor-Jahr auch“, ergänzt Besenstrich.

„Bei allen Schülern!“, sagt Schummelfix. „Da muss doch nächstes Mal etwas ganz anderes herauskommen.“ Der Kochlöffel plumpst auf den Boden.

Schummelfix verzieht das Gesicht. „Und außerdem will ich gar nicht in die 2. Klasse versetzt werden. Dann verliere ich alle meine Freundinnen! In der 1. Klasse ist es schön.“

„Ihr könntet doch alle zusammen versetzt werden, wenn ihr nächstes Jahr wieder dieselbe Aufgabe bekommt und alle mit 2 antwortet“, sagst du.

Die beiden schweigen erschüttert.

„Das wäre wunderbar“, sagt Schummelfix schließlich ehrfürchtig. „So wären wir alle wieder beieinander – sogar im selben Klassenzimmer!“

„Aber dann in Klasse 2“, sagt Besenstrich stolz. „Ich glaube“, setzt sie dazu, „ich glaube eine 2. Klasse gab es im Zauberwald noch nie.“

„Das muss ich sofort meinen Freundinnen erzählen“, sagt Schummelfix, schnappt ihren Besenstiel und fliegt ab, durch den Schornstein. Du hustest im zurückbleibenden Rauch.

„Wir sollten jetzt auch langsam gehen“, meinst du, als du wieder etwas Luft bekommst, denn du siehst gerade Mieze um die Ecke schlendern.

Ihr geht zu den Wolkenstufen. Schritt für Schritt setzt ihr und steigt immer höher, zum Wolkenschloss. Mit jeder Stufe merkst du, wie du ruhiger wirst.

Im Wolkenschloss legt ihr euch auf das große blaue Sofa und schließt die Augen.

Da liegst du – ganz ruhig. Kannst du die Ruhe in dir spüren? Die Ruhe ist überall in dir. – Kannst du spüren, wie schwer du bist? Dein ganzer Körper ist schwer, angenehm schwer. – Kannst du spüren, wie warm du bist? Die Wärme strömt durch deinen ganzen Körper. Du bist warm, angenehm warm. – Dein Atem geht ein und aus, ein und aus, ganz ruhig und gleichmäßig, ganz von allein. – Du bist ruhig, schwer und warm – ruhig, schwer und warm. – So liegst du ein Weilchen und ruhst dich aus. Du ruhst dich aus und spürst die neue Kraft tief in dir wachsen.

Damit kommt die Geschichte langsam zum Ende. Wenn du bereit bist, reckst und streckst du dich und öffnest die Augen.

 


 

Aus dem Buch: Volker Friebel (2019): Entspannungsgeschichten vom Wolkenschloss. Edition Blaue Felder, Tübingen. Mit Illustrationen. PapierBuch: 112 Seiten, 14,90 Euro, eBuch (epub-Format): 7,99 Euro. Erhältlich in den Buchhandlungen und Versanden.

Ein Klick auf das Titelbild führt zu näheren Informationen bei Amazon und einer Kaufmöglichkeit dort.