Die Reise der Wale

Fantasiereise für Kinder von Volker Friebel

 

Mach es dir ganz bequem … Während du dich noch ganz bequem räkelst, kannst du schon beginnen, angenehm ruhiger zu werden … Deine Augen können noch offen bleiben und auch zu ruhen beginnen – oder sie können sich schließen und die angenehme Ruhe spüren … Du hörst vielleicht noch Geräusche um dich, im Raum … oder von draußen … Und irgendwann können die Geräusche und jede Bewegung ganz gleichgültig werden … Und du spürst vielleicht schon, wie gut es sich anfühlt, einfach so da zu sein und eine Traumreise zu erleben …

 

Die Reise der Wale hat schon vor Wochen begonnen. Hoch oben im Norden, in der Nähe des ewigen Eises, sammelte sich die Herde. Gemächlich schwammen die Wale im offenen Wasser, nicht weit vom Rande des Eises, hierhin, dahin, im Kreis, wie im Spiel …

Dann, eines Tages, verließen sie die nördlichen Gewässer und begannen ihre Reise in den Süden … Ihr Weg dauert immer noch an …

Das Meer erstreckt sich endlos in alle Richtungen … Die Wale pflügen sich ihren Weg durch das Wasser … Manchmal kann man ihre breiten Rücken aus der Bläue des Meeres auftauchen sehen … manchmal sind sie wie in den Fluten verschwunden …

An den Tagen ändert sich scheinbar nur die Helle des Lichtes und die Bahn der Sonne am Himmel, die steiler wird … Langsam, ganz langsam scheint das Wasser wärmer zu werden … Das Leben wird zahlreicher, je weiter die Wale nach Süden kommen … Riesige Schwärme von Fischen schwimmen unter ihnen weg …

In der Nacht zeigt sich die Veränderung im Lauf der Sterne über ihnen … Die Sternbilder scheinen langsam, ganz langsam zu wandern …

Ein Schiff begegnet ihnen. Die Wale weichen ihm aus … Selten treffen sie auf eine Insel im Meer … Dann hören sie Möwen im Wind … Dann sehen sie vielleicht die Segel von kleinen Booten … und Sand … und Palmen … vielleicht auch einen Berg, der sich über der endlosen Wasserfläche erhebt …

Die Wale sind groß … Ihre Kraft zeigt sich in ihrer Langsamkeit … Ihre Ruhe zeigt ihre Kraft … Die Wale ziehen durch das endlose Meer … Sie leben die Ruhe und Kraft des Meeres …

Vielleicht kannst du sie manchmal singen hören … Ihre Gesänge sind tief und kraftvoll … Ihre Ruhe liegt weit über dem Rauschen der Wellen …

Über dem Rauschen der Wellen ist die Luft, mit dem Geruch aus Frische und Salz …

Über dem Meer ziehen Wolken … Ihre Ruhe ist leichter, als die Ruhe der Wale … Alles geht einfach durch sie hindurch …

Die Sonne ist warm geworden … Ihre Wärme und Kraft ist in der Ruhe des Meeres … in der Ruhe der Wale … Die Wale schwimmen langsam nach Süden … langsam und kraftvoll … durch die unendliche Weite des Meeres … Wenn du die Kraft und Ruhe der Wale spürst, dann sind die Ruhe und Kraft auch in dir …

 

Und nun kommt die Fantasiereise langsam zum Ende, und du kehrst zurück in den Raum … Du spürst wieder den Raum um dich und hörst seine Geräusche … Die Ruhe ist weiter in dir. Und die Kraft. Du spürst vielleicht, wie die Ruhe und die Kraft in dir stärker geworden sind … Die Augen können sich wieder öffnen … Atme tief durch! Reck dich und streck dich …

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 


Diese Fantasiereise stammt aus dem Buch: Volker Friebel (1998): Mandalareisen mit Kindern. Ökotopia, Münster (vergriffen). Sie wurde etwas überarbeitet.

Bücher von Volker Friebel gibt es etwa bei Amazon (der Link führt zur Liste dieser Bücher des Autors bei Amazon; bei Bestellung dort über diesen Link erhält der Autor von Amazon eine Provision). 

 


Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten  Entspannungspädagogik vermitteln: Entspannungspädagogik für Kinder.

Ein Online-Kurs für Eltern mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.