Die Maus

Mach es dir ganz bequem … Während du dich noch räkelst, kannst du schon beginnen, angenehm ruhiger zu werden … Deine Augen können noch offen bleiben und auch zu ruhen beginnen – oder sie können sich schließen und die angenehme Ruhe spüren … Du hörst vielleicht noch Geräusche um dich, im Raum … oder von draußen … Und irgendwann können die Geräusche und jede Bewegung ganz gleichgültig werden … Und du spürst vielleicht schon, wie gut es sich anfühlt, einfach so da zu sein und eine Traumreise zu erleben …, sich alles genau vorzustellen …, alles selbst ganz mitzuerleben … und in sich zu sehen … und in sich zu spüren …

 

Ein kleines Stückchen unter der Wiese im Garten der Amseln liegt die Höhle der Maus. Gerade streckt die Maus ihre Nase aus dem Loch und schnuppert … Wie gut der Himmel riecht … das duftende Gras … die Gänseblümchen … der Löwenzahn …

Die Maus kriecht ganz aus dem Loch … Aber sie bleibt vorsichtig … Wieder schnuppert sie … Manche Gerüche sind nicht von hier, die trug wohl der Wind über den Gartenzaun …

Die Maus springt zwischen dem Gras durch die Wiese …

Für einen Menschen sind die Grashalme klein und dünn – für die Maus sind sie viel größer und dicker, weil die Maus selbst so klein ist … Dauernd stößt sie mit ihnen zusammen …

Am Haus steht ein Schälchen Milch … Das haben die Kinder für Igel hingestellt – weil sie vor ein paar Tagen die Geschichte von einem Igel gelesen haben, der gerne Milch trinkt … Die Maus nippt von der Milch – und trinkt dann in hastigen Zügen … Wie flink ihre Zunge flitzt … Sie mag die Milch auch …

Bald ist sie satt. Sie leckt sich Lippen und Barthaare und lauscht … Vögel singen … Der Wind rauscht in den Bäumen … In der Nähe schlägt eine Autotür … Ein Auto startet … Seine Geräusche verlieren sich in der Ferne … Am Himmel tönt ein Flugzeug …

Die Maus springt davon … Da stößt sie fast mit einer Weinbergschnecke zusammen … Die zieht sich schnell in ihr Häuschen zurück … Die Maus schnuppert am Häuschen … Aber bald hat sie genug und springt weiter …

Am Ufer des Teichs bleibt sie stehen … Das Wasser liegt ganz ruhig da … Die Maus schaut zur Insel, wo ein Frosch sitzt … Der Frosch schaut die Maus an … Die Maus schaut den Frosch an …

Eine Weile ist es ganz ruhig … Nur eine Fliege brummt … Die Libelle, die über dem Wasser steht, muss auch ein Geräusch machen, mit ihren Flügeln … Aber das ist so leise, dass niemand es hören kann …

Der Frosch macht plötzlich einen weiten Satz und springt in das Wasser … Wellenkreise ziehen … Der Frosch ist schon in der Tiefe des Teichs verschwunden … Nun erst kommen die Wellenkreise am Ufer an … Gerade vor der Maus laufen die kleinen Wellen ein Stückchen das Ufer hinauf …

Die Maus steht still, bis das Wasser wieder ganz ruhig ist … Dann läuft sie wieder in die Wiese hinein, zu ihrem Mäuseloch …

Die Tür ins Haus öffnet sich. Sarah kommt heraus. Sie beugt sich zum Milchschälchen. Dann richtet sie sich wieder auf und ruft: „Leon, komm – der Igel hat von der Milch getrunken!“

Die Maus hört nichts davon. Sie macht es sich in ihrer Höhle unter der Wiese gemütlich … Sie räkelt sich noch einmal … Dann schließt sie die Augen und sinnt nach, was sie heute alles erlebt hat …

 

Und nun kommt die Traumreise langsam zum Ende, und du kehrst zurück in den Raum … Du spürst wieder den Raum um dich und hörst seine Geräusche … Die Ruhe ist weiter in dir. Und die Kraft. Du spürst vielleicht, wie die Ruhe und die Kraft in dir stärker geworden sind … Die Augen können sich wieder öffnen … Atme tief durch! Reck dich und streck dich …

 


Diese Fantasiereise stammt aus dem Buch: Volker Friebel (2016): Im Garten der Amseln. Traumreisen für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen.


Weitere Fantasiereisen oder Traumreisen des Autors enthält das folgende Buch:

Volker Friebel (2022): Mit Fantasiereisen durch das Jahr. Achtsamkeit, Entspannung und Kreativität für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen.

Ein Klick auf den Link führt zu näheren Infos und einem Blick ins Buch bei Amazon (das Buch ist aber natürlich auch bei den anderen Versanden und Buchhandlungen erhältlich).


Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten  Entspannungspädagogik vermitteln: Entspannungspädagogik für Kinder.

Ein Online-Kurs für Eltern mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.