Die Burg

Fantasiereise für Kinder von Volker Friebel

 

Mach es dir bequem … Deine Augen können sich schließen und die angenehme Ruhe spüren … Du spürst vielleicht schon, wie gut es sich anfühlt, einfach so da zu sein, in den Bildern …

 

In der Nähe des Sees liegt ein Hügel. Wald steht seine Hänge hoch – und endet an einer Burgmauer … an schweren Steinen …

Ein großer Torbogen in der Burgmauer … Gerade kriecht eine Schnecke hindurch … Einst ritten hier Ritter, fuhren Wagen, von Ochsen gezogen … Jetzt bläst nur der Wind …

Im großen Innenhof wächst Gras … Der steinerne Brunnen ist wasserleer … Auf den abgebrochenen Mauern rankt Efeu …

Eine Wand steht noch halb. An einem Fenster treiben weiße Wolken vorbei … Eine Tür endet im Himmel …

Wilde Blumen wachsen auf der zerfallenen Mauer des Rittersaals … Eine Biene fliegt an und setzt sich auf eine blaue Blüte …

Im Hof flattert ein Schmetterling … Über die Mauer schwingt er und verliert sich im Himmel …

An einer Mauer blüht ein Holunderbusch … Bienen summen … Ein Vogel sitzt irgendwo im Gezweig und pfeift …

Ob er den Duft riechen kann? … Ob auch der Vogel eines der Lieder kennt, die du manchmal singst? … Ob du seine Lieder so hören kannst, wie er selbst und die anderen Vögel sie hört? … Ob die Holunderblüten das Vogellied verstehen? …

Die Schnecke ist im Innenhof angekommen. Ihre Fühler pendeln hin und her. Sie kriecht ganz langsam … Ob auch die Schnecke die Blüten riechen kann und das Lied des Vogels versteht? …

Wenn du versuchst, wie ein Vogel zu sehen, siehst du vielleicht anders, als sonst …

Wenn du versuchst, wie eine Schnecke zu riechen, riechst du vielleicht anders als sonst …

Wenn du versuchst, einfach du selbst zu sein, ist die Welt leichter als sonst …

Mancher Ritter ritt durch das steinerne Tor in die Welt … Die Steine blieben immer nur hier … Auf den Steinen wächst nun Gras, blühen Blumen … Bienen besuchen sie …

Von der verfallenen Burg geht der Blick zu anderen Bergen … In der Ferne der Wald … In der Ferne der See und das Haus am See … In der Ferne die Siedlung …

Über all den Bergen ziehen Wolken … Wohin sie ziehen, weiß niemand …

 

Nun kommt die Fantasiereise langsam zum Ende … Du spürst wieder den Raum um dich und hörst seine Geräusche … Du spürst deinen Atem gehen … Du spürst seine Ruhe … Die Ruhe deines Atems ist immer in dir … Deine Augen können sich wieder öffnen …

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 

Diese Fantasiereise stammt aus dem Buch: Volker Friebel (2020): Mit Traumreisen entspannen: Das Haus am See.

Bücher von Volker Friebel gibt es etwa bei Amazon (der Link führt zur Liste dieser Bücher des Autors bei Amazon; bei Bestellung dort über diesen Link erhält der Autor von Amazon eine Provision). 

 


Ein Präsenz-Kurs, in dem wir Menschen, die mit Kindern arbeiten oder arbeiten möchten  Entspannungspädagogik vermitteln: Entspannungspädagogik für Kinder.

Ein Online-Kurs für Eltern mit einer Traumstunde für Kinder, die auf Fantasiereisen aufbaut: Entspannung für Kinder.

 

Zur Übersichtsseite: Geschichten