Der Schmetterling ruht

Stell dir in Gedanken eine breite Treppe vor, die vor dir beginnt und immer tiefer führt, durch eine schöne Landschaft  … Geh langsam die Treppe hinab, Stufe um Stufe … Mit jeder Stufe kann die Ruhe in dir größer werden … Du spürst vielleicht schon, wie dein Atem ruhiger wird … Du spürst vielleicht schon die Ruhe in dir wachsen … Die Stufen enden in einem Garten …

 

Im Garten wächst langsam die Dämmerung … Das Licht hat sich zurückgezogen, hoch in den Himmel. Nur ein paar weiße Wolken sind noch erleuchtet …

Im großen Baum raschelt ein Vogel, verborgen im Nest … Dann wird es still … Du hörst in den Zweigen nur noch den leichten Wind, der immer noch leichter wird … und dann auch zur Ruhe findet …

An die Unterseite eines Blatts hat sich ein Schmetterling gesetzt … Seine Flügel sind zusammengeklappt … Er sitzt dort ganz ruhig …

In der Wiese zirpen Grillen …

Eine Biene fliegt noch über Gräser und Blumen zu ihrem wilden Stock, wo die anderen schon sind … wo sie ruhen …

Eine Fliege steigt noch von einer Blume auf und fliegt hinein in den Himmel …

Wo hoch oben die Wolken immer noch ziehen, aber das Licht der Sonne verschwunden ist, hinter den Rand der Welt …

Vom Rand der Welt steigt der Mond auf, ruhig und klar …

Er badet die Welt in sein ruhiges Licht … in sein Zauberlicht, dass alles ruhig macht und schön … geheimnisvoll schön …

Immer höher steigt der Mond …

Zwischen den Wolken leuchten nach und nach die Sterne auf …

Der Schmetterling hängt immer noch an der Unterseite des Blattes … Seine Flügel sind immer noch zugeklappt … Seine Augen kann er nicht schließen, kein Schmetterling kann das, so sind sie offen geblieben in ihrer Ruhe …

In den Augen des Schmetterlings schimmert der Mond …

In den Augen des Schmetterlings schimmern Sterne …

Die kleinen Geräusche des Gartens vertiefen die Ruhe noch …

Die Ruhe kann immer noch tiefer werden …

Unter dem Baum liegt eine Traummurmel … Sie schimmert im Sternenlicht … Der Mond steht hoch am Himmel …

Du schließt die Augen und spürst dein weiches Bett unter dir … Wie gut es sich liegt! … Wie wohl du dich in ihm fühlen kannst! …

 

Da liegst du – ganz ruhig. Kannst du die Ruhe in dir spüren? Die Ruhe ist überall in dir … Kannst du spüren, wie schwer du bist? Dein ganzer Körper ist schwer, angenehm schwer … Kannst du spüren, wie warm du bist? Die Wärme strömt durch deinen ganzen Körper. Du bist warm, angenehm warm … Dein Atem geht ein und aus, ein und aus, ganz ruhig und gleichmäßig, ganz von allein … Du bist ruhig, schwer und warm – ruhig, schwer und warm … Die Ruhe trägt dich in die Nacht, hinein in den Schlaf, in freundliche Träume …

 


Diese Traumreise ist noch unveröffentlicht!


Andere Bücher des Autors

Volker Friebel (2019): Gutenachtgeschichten vom Wolkenschloss. Entspannungsgeschichten für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen. Mit Illustrationen.

Das Buch enthält Gutenachtgeschichten und einige Verse zur guten Nacht. Und Illustrationen. Es ist über den Buchhandel und die Buchversande erhältlich. Ein Klick auf das Titelbild führt zur Buchseite bei Amazon.

Weitere Fantasiereisen oder Traumreisen des Autors enthalten die folgenden Bücher (ein Klick auf das Titelbild führt zur näheren Infos und einem Blick ins Buch bei Amazon:

 

Volker Friebel (2020): Mit Traumreisen entspannen: Das Haus am See. Edition Blaue Felder, Tübingen.

 

 

 

Volker Friebel (2016): Im Garten der Amseln. Traumreisen für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen. PapierBuch und eBuch.

 

Volker Friebel (2015): Mit Traumreisen durch das Jahr. 60 Entspannungsgeschichten für Kinder. Edition Blaue Felder, Tübingen. PapierBuch und eBuch.

 

Die Bücher sind in den Buchhandlungen und Versanden erhältlich. Ein Klick auf eines der Titelblätter führt zur jeweiligen Buchseite auf Amazon, mit weiteren Informationen, einer Möglichkeit in den Inhalt zu schauen sowie einer Bestellmöglichkeit.